Zukunftsperspektiven mit Praktikum: Edy und Melando sammeln erste wertvolle Berufserfahrung



Wie ihr wisst, ist die theoretische Grundbildung unserer Umweltschule ein wichtiges Fundament unseres Schulkonzepts. Die praktische Umsetzung ist aber ein unabdingbarer Baustein für die ganzheitliche Ausbildung, die wir anstreben. (Die zahlreichen Umweltprojekte, die wir mit unseren Schülern verwirklichen, sind Beispiele wie wir den Bezug zur Praxis schaffen).


Im Dezember 2021 / Januar 2022 konnten wir einen weiteren wichtigen Meilenstein setzen und zwei unserer Senior High School Studenten– Edy und Melando bei einem der weltweit führenden Ecoresort einen Praktikumseinsatz ermöglichen. Das 200 km entfernte Resort Misool setzt auf nachhaltige, umweltorientierte und hochrangige Gästebetreuung mit Touristen aus der ganzen Welt. Die Bereitschaft, die beiden Jugendlichen während rund einem Monat in den unterschiedlichen Bereichen der Gästebetreuung auszubilden, ist nicht zuletzt auch wegen den erschwerten Bedingungen durch die Covid Pandemie nicht selbstverständlich und Zeichen der sehr geschätzten, vertrauensvollen Partnerschaft mit Misool.

Die guten Neuigkeiten über den Praktikumsplatz wurden mit viel Freude und Motivation empfangen und genauso haben die beiden ihren Einsatz auch kurze Zeit später in Angriff genommen. Weit weg von zu Hause, muss man dazu sagen, was sicherlich auch zu Nervosität und Respekt vor der neuen Aufgabe geführt hat. Die sehr spannende Erfahrung hatte es dann auch ganz schön in sich und so hielt der ungewohnte, abwechslungsreiche Alltag die eine oder andere Herausforderungen für die beiden bereit. Entgegen ihrem sonst so zurückhaltenden Naturell, mussten Edy und Melando lernen, auf Menschen zuzugehen und in Englisch zu bedienen. Noch nie zuvor hatten sie einen Cappuccino oder Espresso gesehen, geschweige denn einen zubereitet. Auch die Hotelzimmer zu reinigen und mit Blumen zu dekorieren gehörten zu den absoluten «Firsts». Beim Einsatz in der Tauchschule konnten die beiden bereits zertifizierten Taucher dann das angeeignete Wissen unter Beweis stellen.


Schlussendlich war das Praktikum beim Misool Eco Resort - weit ausserhalb der Komfortzone - eine wertvolle Persönlichkeitsentwicklung für Edy und Melando und ein Erfolg auf der ganzen Linie. Um diese Erfahrung reicher und voller Stolz sind sie zurück in ihr Dorf gekehrt und wurden mit einer zeremoniellen Feier herzlich in Empfang genommen. Wir freuen uns sehr für und mit den beiden Jungs und gratulieren zum erfolgreichen Praktikumsabschluss.



Jährliches Elternmeeting und der Start eines neuen Kapitels an der Child Aid Papua Umweltschule

Auch dieses Jahr haben wir die Eltern der aktuellen Schülerinnen und Schüler, die Dorfregierung und die Schulleitung der Grundschule zum Elternmeeting eingeladen und wir durften uns über zahlreich erschienenes Publikum freuen. Da unser Schulkonzept vom herkömmlichen System in Raja Ampat stark abweicht, ist es uns ein grosses Anliegen, die Eltern und das Umfeld transparent zu informieren und zu konstruktiven Diskussionen und Fragen anzuregen. Im Anschluss an das Meeting konnten die Eltern ihre Kinder, die aktuell die 6. Klasse besuchen, für unsere Umweltschule einschreiben. Es erfüllt uns mit grossem Stolz, dass alle Eltern der sieben Kinder von Sawinggrai und Kapisawar entschieden haben, die Schulbildung ihrer Kinder bei uns fortzusetzen. Das ist ein enorm wertgeschätztes Zeichen der Anerkennung uns gegenüber.

Darüber hinaus haben wir auch dieses Jahr wieder Anfragen der umliegenden Dörfer Yenwapnor und Waisai erhalten. Schweren Herzens mussten wir sechs Schülerinnen und Schüler abweisen, weil die verfügbaren Ressourcen aktuell einfach nicht mehr als zehn Studienplätze pro Klasse erlauben. Dieser Herausforderung wollen wir uns mittelfristig aber unbedingt annehmen. Um die steigende Nachfrage zu adressieren, sind zusätzliche Lehrkräfte geplant. Wir hoffen, dass wir bereits Mitte dieses Jahres weiteres Personal finden, welches unserem Qualitätsanspruch gerecht wird und gleichzeitig bereit ist, im abgelegenen West-Papua zu unterrichten. Damit können wir die Kapazitäten erhöhen und müssen in Zukunft hoffentlich kein lernwilliges Kind mehr abweisen.

Für die zehn neuen Junior High School Studierenden beginnt der Unterricht aber bereits im Juni 2022 und damit ein neues Kapitel an der Umweltschule von Child Aid Papua.



Buchveröffentlichung: Mira und Edo - Die Retter der Meere

Unser zweisprachiges (Deutsch und Englisch) Umweltbuch «Mira und Edo - Die Retter der Meere» kommt endlich auch in die Schweiz! In Indonesien ist die Lektüre bereits seit mehreren Monaten erfolgreich im Einsatz - sowohl bei uns in der Umweltschule als auch landesweit an mehr als zehn unterschiedlichen Lernzentren und Bibliotheken. Nun soll die Geschichte auch den Weg in viele Schweizer Kinder- und Schulzimmer finden.

Das Buch handelt von Mira und Edo und wie die beiden auf ihrem Weg einige Meeresbewohner unterstützen. Es fördert auf kindgerechte Art das Bewusstsein gegenüber unserer Umwelt. Mira und Edo zeigen auf, mit welchen umweltgerechten Massnahmen wir alle einen wesentlichen Teil zur Schonung und Heilung der Natur beitragen können.

Eine grossartige, motivierende Geschichte rund um das Thema Umwelt und gleichzeitig eine Gelegenheit auch ein bisschen Englisch zu lernen.


Die Geschichte wurde ehrenamtlich für die Kinder und Jugendlichen in Raja Ampat geschrieben und sie wird begleitet von wunderschönen handgemalten Bildern einer Unterstützerin von Child Aid Papua, Jasmine Kammermeyer. Auch beim Druck wurden wir mit grosszügigen Sonderkonditionen und durch tatkräftige Hilfe unterstützt. Vielen herzlichen Dank an den Baeschlin Verlag Glarus für die Unterstützung. Das gesamte Projekt des Buches sowie auch desjenigen in Indonesien wäre jedoch ohne die finanzielle Unterstützung des Rotary Club Glarus gar nie ins Rollen gekommen. An dieser Stelle ein riesengrosses Dankeschön an alle, die sich für unser Bucheingesetzt haben!


Wir hoffen, dass dieses bereits erfolgreiche Bildungsinstrument in Raja Ampat nicht nur die Kinder und Jugendlichen hier vor Ort begeistert, sondern bald auch viele weitere motivierte Leserinnen und Leser in der Schweiz findet, denen die Schönheit unserer Natur am Herzen liegt.


«Mira und Edo - Die Retter der Meere» wird am Weltbuchtag, 23.April 2022, in Ziegelbrücke vorgestellt. Kommt vorbei und sichert euch ein Exemplar oder bestellt es direkt über unseren Webshop (das Buch wird dort ab Ende April verfügbar sein).



Child Aid Papua Health Care: Das Team erhält Zuwachs!

Mit dem Wachstum unserer Organisation steigt nicht nur unser Ansehen, sondern auch unsere Verantwortung. Die Gesundheit der Inselbewohner hat uns in den vergangenen Monaten ganz schön auf Trab gehalten. Nebst den alltäglichen kleineren Beschwerden und Wunden, die wir schon seit Jahren nach Mittel und Möglichkeiten versorgen, haben auch die jüngsten Ereignisse gezeigt, wie schnell sich eine Vielzahl von unterschiedlichen Krankheiten in diesen abgelegenen tropischen Regionen verbreiten. Viele der Betroffenen wenden sich für die Unterstützung an uns. Den Bereich Health Care möchten wir in Zukunft daher noch stärker professionalisieren, um die steigende Nachfrage zu adressieren. Wir haben deshalb entschieden, eine Stelle im Fachbereich Gesundheit und Krankenpflege zu schaffen.


Zum einen werden die Behandlung von Verletzen und die Betreuung von Kranken wesentliche Bestandteile der Aufgabe sein. Leider sind hier Tuberkulose, die Immunschwächekrankheit HIV, Malaria, Typhus, Hepatitis und sogar Lepra nach wie vor verbreitet. Zum anderen soll die Hauptaufgabe aber auch präventiven Charakter haben. Themen wie mangelhafte Ernährung, Hygiene sowie Verhütung bzw. Familienplanung werden somit ebenfalls im Vordergrund stehen.


Es freut uns, dass wir eine junge, gut ausgebildete und engagierte Indonesierin mit Arbeitserfahrung in West-Papua für uns gewinnen konnten. Sie ist bereits gestartet und bereichert das Team ab Mitte April 2022. Ein weiterer wichtiger Meilenstein für Child Aid Papua!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen